Erster Schweizer Wandergipfel 2022 in Gstaad

    Im Spätsommer 2022 wird Gstaad zum neuen Treffpunkt der Wanderbranche. Am ersten Schweizer Wandergipfel begegnen sich am 22. und 23. August Touristiker und weitere Fachleute zum Erfahrungsaustausch und zur Entwicklung innovativer Ideen rund um das Thema Wandern. Das Programm steht und Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.

    (Bild: zVg) Der erste Schweizer Wandergipfel in Gstaad ist der Startschuss zur Lancierung einer interdisziplinären Kompetenzplattform.

    Eines steht fest: Der Klassiker Wandern ist im 21. Jahrhundert angekommen – und bietet dabei viel Raum für Weiterentwicklung. In den vergangenen Monaten wurde in Gstaad eine neue interdisziplinäre Kompetenzplattform für das Wandern erschaffen. Am Auftaktevent im August können sich Branchenvertreterinnen und Entscheidungsträger aus Schweizer Destinationen über Best Practices informieren, neue Denkanstösse von Meinungsbildnern erhalten und sich zu neuartigen Angeboten inspirieren lassen.

    «Der Schweizer Wandergipfel ist kein klassischer Kongress», erklären Flurin Riedi, Tourismusdirektor von Gstaad Saanenland Tourismus, und Michael Roschi, Geschäftsleiter des Verbands Schweizer Wanderwege, unisono. «Die Mischung aus lehrreicher Fachveranstaltung, Networking-Treffen, Innovationsgenerator und Ausflug in die schöne Gstaader Bergwelt macht diesen Anlass einzigartig», führen die Initiatoren des Projekts aus. Neben Referaten und Podiumsdiskussionen werden einige Programmpunkte auch in lockerer Atmosphäre im Freien durchgeführt – genau dort, wo der Nationalsport Wandern stattfindet.

    Facettenreiches Programm mit hochkarätigen Gästen
    Das Fokusthema «Megatrend Wandern: Was braucht es mehr als Natur?» lässt Raum für Interpretation. An dieser ersten Ausgabe sollen bewusst verschiedene Seiten des Wanderns beleuchtet werden. Durch den Event führen wird der «Wanderer der Nation», Nik Hartmann, selbst ein absoluter Kenner der Materie. In den Referaten und Präsentationen kommen Expertinnen und Experten aus Tourismus, Wirtschaft und der Welt des Wanderns zu Wort. Reto Knutti erläutert Klima- und Wetterfragen, Tourismuskenner Jürg Schmid nimmt sich dem Wandern als Trendthema an, das Fotografenkollektiv «The Alpinists» erklärt, wie dynamisierte Gästeansprache funktioniert und lokale Hotel-Concierges tauschen sich in einer offenen Gesprächsrunde über die wahren Wünsche der Wanderklientel aus. Dies nur ein paar Beispiele aus dem mit Fachwissen und Unterhaltungswert gespickten Line-up.

    Der erste Schweizer Wander­gipfel ist der Startschuss zur Lancierung einer interdisziplinären Kompetenzplattform, die dem alle zwei Jahre stattfindenden Event als Fundament für Best Practices dienen soll. Initianten können Projektideen an die Veranstalterinnen und Veranstalter herantragen und werden von diesen in der Planungsphase wie auch im Umsetzungsprozess begleitet. Ein digitaler Austausch im Zwischenjahr informiert die Teilnehmenden über den Fortschritt der angestossenen Projekte.

    pd


    Anmeldungen werden ab sofort auf www.wandergipfel.ch entgegengenommen. Bis zum 30. April gilt der Frühbucherpreis von 490 Franken für das Zweitagesticket. Übernachtungen in den lokalen Hotels können zu Spezialkonditionen ebenfalls online gebucht werden.